Format: yyyy (Jahr 4-stellig)

VOKAR NRW

Erste vollständig digitale Lösung für die Bearbeitung von naturschutzrechtlichen Vorkaufsrechten VOKAR NRW erfolgreich gestartet

Düsseldorf (IT.NRW). Ab sofort steht allen Notaren in Deutschland die neue Web-Anwendung VOKAR NRW für die Prüfung von Vorkaufsrechten nach dem Landesnaturschutzgesetz zur Verfügung. Der Landesbetrieb Information und Technik Nordrhein-Westfalen hat die Lösung im Auftrag des Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen entwickelt und ist für deren Betrieb verantwortlich.

Die Umsetzung erfolgte in Zusammenarbeit mit der Bundesnotarkammer und dem Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW, welches die Anwendung durch die VOKAR-Geschäftsstelle fachlich betreut und für Rückfragen zur Verfügung steht. Eingebunden waren auch die beiden Notarkammern des Landes Nordrhein-Westfalen, die in dem Projekt ein Vorbild für die Abwicklung landesrechtlicher Vorkaufsrechte im gesamten Bundesgebiet sehen.

Notarinnen oder Notare erhalten nach Eingabe der Grundstücksdaten in VOKAR NRW einen rechtssicheren digitalen Bescheid darüber, ob das Grundstück dem Vorkaufsrecht nach dem Landesnaturschutzgesetz unterliegt. Dieses betrifft Grundstücke, die in Naturschutzgebieten, in Fauna-Flora-Habitat-Gebieten oder in Nationalparks liegen. Darüber hinaus unterstützt die neue Anwendung die Umweltbehörden bei der Entscheidung, ob ein bestehendes Vorkaufsrecht ausgeübt werden soll.

Grundlage für die periodisch durchgeführte Berechnung, welche Grundstücke dem naturschutzrechtlichen Vorkaufsrecht unterliegen, sind Daten aus dem Amtlichen Liegenschaftskatasterinformationssystem (ALKIS). Die aus Flurstücken gebildeten Grundstücksflächen werden in VOKAR NRW automatisch mit relevanten Naturschutzflächen abgeglichen.

Die Authentifizierung in VOKAR NRW erfolgt über das Identitätsmanagementsystem Secure Access to Federated e-Justice/e-Government (SAVE). Nach Eingabe der Grundstücksdaten erhalten Notare direkt einen Bescheid über das grundsätzliche Vorliegen eines naturschutzrechtlichen Vorkaufsrechts; der Bescheid wird im archivierungsfähigen Format PDF/A-2a erstellt und mit einer fortgeschrittenen elektronischen Signatur versehen. Bei Vorliegen eines Vorkaufsrechts geht die weitere Kommunikation zwischen Notaren und zuständigen Behörden postalisch oder über das Elektronische Gerichts- und Verwaltungspostfach (EGVP) vonstatten. Die Rechtssicherheit der digitalen Übermittlung ist auf diese Weise durchgehend sichergestellt.

Die Anmeldung für Notare erfolgt über die Webseite https://vokar.nrw.de/.

 

Flurstücksfinder

Der Kreis Viersen hat ein weiteres kleines Stückchen Open-Source-Software entwickelt, vom dem alle Verwaltungen in NRW profitieren können.

QGIS hat sich in den letzten drei Jahren zum quasi-Standard für eine professionelle Open-Source-GIS-Software entwickelt und ist in immer mehr Verwaltungen im Einsatz.
Während das Problem "Adresssuche" mittlerweile elegant gelöst wurde, ist die Suche nach einem bestimmten Flurstück eine nicht gelöste Aufgabe (wie in jeder anderen GIS-Software auch).

Für diesen Zweck hat der Kreis Viersen das Plugin "Flurstücksfinder NRW"
erstellt, dass die Aufgabe für gesamt NRW auf Basis der WFS-Daten des Landes löst.
Dieses Plugin ist komplett Open-Source und eine offizielle optionale Erweiterung im QGIS-Plugin-Repository. Dieses Plugin kann von dort von jedermann ohne spezielle Rechte heruntergeladen und installiert werden (Erweiterungen - Erweiterungen verwalten und installieren - Flurstücksfinder NRW). Dokumentation und Handbuch finden Sie unter https://github.com/kreis-viersen/flurstuecksfinder-nrw.

Zur Einführung bietet der Kreis Viersen zwei offene und kostenlose Workshops an
https://bbb.kreis-viersen.de/mic-tm1-ld5-2cz

  • Montag, 04.04.2022 10:00-11:00 Uhr
  • Dienstag 26.04.2022 10:00-11:00 Uhr
  • keine Anmeldung erforderlich

 

GEOkatalog.NRW: Metadaten-Harvesting der GDI-DE wieder aktiviert

Das seit dem INSPIRE-Monitoring 2021 ausgesetzte Harvesting der Metadaten aus dem GEOkatalog.NRW durch die GDI-DE ist am 28.01.2022 erfolgreich wieder aufgenommen worden. Die Metadaten aus NRW sind damit nun wieder aktuell im Geodatenkatalog.de auffindbar.

INSPIRE: Neue Handlungsempfehlung für die Kommunen

Die AG Geokom.NRW hat die Handlungsempfehlung für die Kommunen zur Umsetzung einer europäischen Geodateninfrastruktur fortgeschrieben.
Die Version 3.0 steht zum Download bereit.

 

12. Informationsveranstaltung - GDI-Forum NRW 2021

Am Dienstag, den 30. November 2021 fand das "GDI-Forum NRW 2021" digital statt.
Thema: "Geoinformationen für die Klima- und Umweltpolitik"

Veranstalter war das Ministerium des Innern des Landes Nordrhein-Westfalen.

Das detaillierte Programm mit allen Vorträgen könnrn Sie hier einsehen.

 

GDI-Forum NRW 2021

Das Ministerium des Innern des Landes NRW lädt am Dienstag, den 30. November 2021 zur 12. Informationsveranstaltung GDI-Forum Nordrhein-Westfalen ein. Es erwarten Sie interessante Vorträge rund um das Thema Geoinformationen für die Klima- und Umweltpolitik.

Die Veranstaltung richtet sich vor allem an Leitungs- und Fachkräfte der Städte, Gemeinden und Kreise sowie der Landesverwaltung NRW, die mit den Themenbereichen Geodatenmanagement, Geodateninfrastrukturen, INSPIRE- oder der allgemeinen Prozessumsetzung betraut sind, sowie an die Mitglieder des GeoIT Round Table NRW.

Auch in diesem Jahr kann das GDI-Forum NRW nicht als Präsenzveranstaltung durchgeführt werden. Sie werden zu einer Webkonferenz über die Software Cisco WebEx eingeladen. Zur Teilnahme ist keine Installation der Software notwendig; Sie können über Ihren Browser an der Veranstaltung teilnehmen.

Es steht nur eine beschränke Anzahl von Zugängen zur Verfügung bitte melden Sie sich rechtzeitig an.

Die Anmeldefrist ist abgelaufen, bitte kontaktieren Sie uns hier.

Die digitale Informationsveranstaltung beginnt um 09:00 Uhr, eine Einwahl wird bereits ab 08:30 Uhr möglich sein. Zugangsinformationen erhalten Sie wenige Tage vor der Veranstaltung.
Die Teilnahme ist kostenfrei.

Das detaillierte Programm können Sie hier einsehen.

 

Leitfaden zur Metadatenerfassung aktualisiert

Das Dokument "Leitfaden zur Metadatenerfassung in der GDI-NW" wurde fortgeschrieben.
Im Hinblick auf die Durchführung von Testschritten in der GDI-DE Testsuite sind weitere Informationen ergänzt bzw. konkretisiert worden.

Für weitere Informationen sowie bei Fragen steht Ihnen die Geschäftsstelle GDI-NW bzw. Herr Peter Kochmann (Tel.: 0221/147-4460 oder peter.kochmann@brk.nrw.de) zur Verfügung.

Save the date

Wir möchten Sie bereits jetzt auf das GDI-Forum NRW 2021 am Dienstag, den 30. November 2021 hinweisen.

Aufgrund der COVID-19-Pandemie wird die Veranstaltung auch in diesem Jahr in Form einer Webkonferenz stattfinden.

Bitte merken Sie sich diesen Termin in Ihrem Kalender vor. Das Programm und die Anmeldemöglichkeit werden nach den Herbstferien auf dem Geoportal.NRW veröffentlicht.

Die Veranstaltung richtet sich vor allem an Leitungs- und Fachkräfte der Städte, Gemeinden und Kreise sowie der Landesverwaltung NRW, die mit den Themenbereichen Geodatenmanagement, Geodateninfrastrukturen, INSPIRE- oder der allgemeinen Prozessumsetzung betraut sind, sowie an die Mitglieder des GeoIT Round Table NRW.

Software des GEOkatalog.NRW aktualisiert

Die Software zum Pflegen der Metadaten im GEOkatalog.NRW wurde aktualisiert. Mit dieser Version werden die Voraussetzungen geschaffen, die ab Mitte September 2021 veränderten Bedingungen der GDI-DE für die Aufnahme der Metadaten in den Geodatenkatalog.de zu erfüllen. Die Geschäftsstelle GDI-NW wird über in Einzelfällen notwendige Anpassungen informieren und die davon betroffenen Stellen Anfang September 2021 explizit ansprechen.
Der Editor ist im Handling unverändert geblieben. Das Auffinden der eigenen Metadaten für die Bearbeitung im Editor ist nun ähnlich der bekannten fachlichen Filterung über die Merkmale Eigentümer und Sichtbarkeit möglich.

Für weitere Informationen sowie bei Fragen steht Ihnen die Geschäftsstelle GDI-NW bzw. Herr Peter Kochmann (Tel.: 0221/147-4460 oder peter.kochmann@brk.nrw.de) zur Verfügung.

12. Sitzung GeoIT Round Table NRW

Im Auftrag von Herrn Caffier sind die Mitglieder des  GeoIT Round Table NRW zur Teilnahme am digitalen Workshop eingeladen.

12. Sitzung GeoIT Round Table NRW (Online)
Digitaler Workshop zur GDI-NW Strategie
Dienstag, den 10.08.2021
09:00 Uhr bis 15:30 Uhr


Zur Vorbereitung auf die Sitzung - die als Workshop durchgeführt wird – finden sie die aktuelle Arbeitsversion der strategischen Ziele der GDI-NW Strategie hier. Teile dieser Ziele sollen gemeinsam mit Ihnen diskutiert und konkretisiert werden.

Bitte melden Sie sich für den Workshop verbindlich an. E-Mail bitte an: annette.vogels@im.nrw.de

Als Moderatoren konnten Frau Mareike Weber und Frau Valerie Peglau (beide Moderatorinnen bei IT.NRW) gewonnen werden.

geplante Tagesordnung

09:00 - 10:00  Einführung und Vorstellung der Strategie
10:00 - 12:00  Arbeitsphase I
12:00 - 13:00  Mittagspause
13:00 - 15:00  Arbeitsphase II
15:00 - 15:30  Ausblick und Abschluss

Im Workshop werden verschiedene Moderations- und Präsentationsmedien genutzt:

  1. Collaboard - ein digitales Whiteboard - wird als Hauptakteur eingesetzt.
    Den Link erhalten sie kurz vor dem Workshop zugemailt.
  2. Wonder.Me kennen Sie bereist aus von der vorherigen Sitzung.
    Hier bereits der Link für den 10.08.2021:
    https://www.wonder.me/r?id=b46fc9e2-5da6-43ec-891c-9bc2ce7c09ff
  3. Menti.com wird für Fragen/Feedbacks eingebunden.
    Der Zugangscode wird im Workshop angegeben.

Die Verwendung von Collaboard und das Navigieren in Wonder.Me werden im Warm-Up gemeinsam kennengelernt! Bitte stellen Sie sicher, dass die Programme nicht durch ihre IT geblockt werden. Besondere Sicherheitseinstellungen zu Collaboard und Wonder sind nicht bekannt.

Leitfaden zur Metadatenerfassung aktualisiert

Das Dokument "Leitfaden zur Metadatenerfassung in der GDI-NW" wurde fortgeschrieben.
Im Hinblick auf die Qualitätsanforderungen bzgl. GDI-DE und INSPIRE sind nun detaillierte Hilfestellungen zum Umgang mit der GDI-DE Testsuite enthalten.

Für weitere Informationen sowie bei Fragen steht Ihnen die Geschäftsstelle GDI-NW bzw. Herr Peter Kochmann (Tel.: 0221/147-4460 oder peter.kochmann@brk.nrw.de) zur Verfügung.

INSPIRE Conference 2021

 

Die INSPIRE Conference 2021 findet vom 25. bis 29.10.2021 statt. Die Konferenz wird auch in diesem Jahr vollständig virtuell stattfinden. Sie steht unter dem Motto "Towards a Common European Green Deal data space for environment and sustainability". Eine Registrierung ist ab  15.09.2021 möglich.