Format: yyyy (Jahr 4-stellig)

Der YouTube-Kanal der GDI-NW

Die GDI-NW hat jetzt auch einen eigenen YouTube-Kanal. Dort sind bereits erste Erklärvideos zum Geoviewer.NRW aufrufbar, weitere in Vorbereitung.

Die kurzen Videos sollen Ihnen Hilfestellung bei der Bedienung der GDI-Komponenten geben. So wird Ihnen zum Beispiel in einem Video erklärt, wie sie mit Hilfe einer URL einen Kartendienst zum Geoviewer hinzufügen können. Andere Erläuterungen erhalten Sie auf diesem Wege zur Adress- und Flurstückssuche, zum Routenplaner, zum Höhenprofil oder zum Open Data Downloadclient.

In Zukunft werden wir Ihnen Erklärvideos auch zu weiteren Komponenten der GDI-NW wie zum Beispiel dem Metadatenkatalog zur Verfügung stellen.

Wenn Sie Interesse an Themen der GDI-NW haben, abonnieren Sie unseren Kanal. Wir freuen uns darauf.

Ihre Geschäftsstelle IMA GDI.NRW

 

Wartungs- und Migrationsarbeiten

Am Samstag, den 25.07.2020 werden von IT.NRW im Zeitraum von 9:00 bis 18:00 Uhr weitere notwendige Wartungs- und Migrationsarbeiten durchgeführt.

In dieser Zeit kommt es zu Beinträchtigungen und Verfahrensausfällen. Davon ist auch die ganze GDI-Infrastruktur betroffen. Wir bitte Sie, dies zu entschuldigen und bei Ihren Planungen zu berücksichtigen.

Neue GDI-DE Testsuite veröffentlicht

Am 28.05.2020 wurde die rundum erneuerte GDI-DE Testsuite unter https://testsuite.gdi-de.org veröffentlicht. Neben einer komplett neu entwickelten Benutzeroberfläche umfassen die wesentlichen Neuerungen die Integration der Tests aus dem INSPIRE Validator sowie die Durchführung von "Massentests", d.h. es können mehrere Ressourcen gleichzeitig getestet werden. Außerdem ist es nun möglich, Tests ohne Registrierung bzw. Anmeldung über die sogenannte "Schnelltest"-Funktionalität auszuführen.
Mit Hilfe der GDI-DE Testsuite können Metadaten, Geodatensätze und -dienste auf Konformität zu nationalen und internationalen Standards bzw. den Vorgaben der europäischen INSPIRE-Richtlinie geprüft werden. Hierzu stehen innerhalb der GDI-DE Testsuite verschiedene Tests zur Verfügung. Um die volle Funktionalität der GDI-DE Testsuite nutzen zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Nutzer der alten Testsuite müssen sich bitte neu registrieren. Eine Übertragung der jeweils angelegten Tests war leider nicht möglich.
Feedback bzw. Problemmeldungen zur neuen GDI-DE Testsuite können dem Betrieb und der Koordinierungsstelle GDI-DE unter https://ticket.gdi-de.org/ übermittelt werden.

Auch nach Aufnahme des Produktivbetriebs der neu entwickelten GDI-DE Testsuite besteht für einen Übergangszeitraum bis zum 31.08.2020 die Möglichkeit, die alte GDI-DE Testsuite zu nutzen. Diese ist bei Bedarf unter https://testsuite.gdi-de.org/gdi/ erreichbar.

Update Open Data Download

Der Open Data Download in der Karte des GEOportal.NRW wurde um neue Funktionen erweitert und es wurden Verbesserungen an der Bedienbarkeit für Nutzer*innen vorgenommen. Ab sofort stehen Ihnen folgende neue Funktionen zur Verfügung:

  • Um im 1. Schritt ein Wunschgebiet zu definieren, können Sie zusätzlich zu den bisherigen Möglichkeiten ein Shapefile mit Ihrer Gebietsgeometrie hochladen.
  • Bei WFS-Produkten kann zwischen verschiedenen Formaten gewählt werden, sofern der Dienst verschiedene Formate bereitstellen kann. Neben GML stehen ggf. auch Shape und CSV zur Verfügung.
  • Die Auswahl unterschiedlicher Formate an einem Produkt (erkennbar daran, dass rechts „Datei“ angezeigt wird) erfolgt jetzt über eine Auswahlliste. Klicken Sie vor dem Produkttitel auf den Pfeil, damit Ihnen die Formatauswahl sowie verschiedene Produktausprägungen angezeigt werden.
  • Das Download-Limit wurde von 4 auf 50 GB erhöht.

Hilfe zu allen Neuerungen finden Sie hier.“

 

 

NRW-Metadatenprofil aktualisiert

Die AG Metadaten der GDI-NW hat das NRW-Metadatenprofil insbes. wg. notwendiger Anpassungen für die GDI-DE überarbeitet. Das NRW-Metadatenprofil wird hiermit in der Version 2.1.0 mit Stand 31.01.2020 veröffentlicht. Die Detailänderungen sind in einem im Download enthaltenen Begleitdokument erläutert.

Die Dokumente finden Sie unter Informationen / INSPIRE / Dokumente oder direkt hier:

Für weitere Informationen sowie bei Fragen steht Ihnen die Geschäftsstelle GDI-NW bzw. Herr Peter Kochmann (Tel.: 0221/147-4460 oder peter.kochmann@brk.nrw.de) zur Verfügung.

Leitfaden zur Metadatenerfassung aktualisiert

Im Zusammenhang mit der an dieser Stelle zuletzt erläuterten Umstellung der Metadatenableitung für Open Data bei Open.NRW und GovData ist auch der Leitfaden zur Metadatenerfassung der GDI-NW aktualisiert worden

Die Dokumente finden Sie unter Informationen / INSPIRE / Dokumente oder direkt hier:

Für weitere Informationen sowie bei Fragen steht Ihnen die Geschäftsstelle GDI-NW bzw. Herr Peter Kochmann (Tel.: 0221/147-4460 oder peter.kochmann@brk.nrw.de) zur Verfügung.

Umstellung der Metadatenableitung aus dem GEOkatalog NRW für Open Data (Open.NRW und GovData)

Wie beim diesjährigen GDI-Forum NRW angekündigt wird die Ableitung der für die Versorgung der Open Data-Portale Open.NRW (https://open.nrw/) und GovData (https://www.govdata.de/) benötigten Informationen aus den Metadaten der GDI-NW bzw. GDI-DE umgestellt. Bei GovData ist dieser Schritt bereits erfolgt; Open.NRW plant dies für die 51.KW 2019.
D.h. ab sofort werden die „opendata“-gekennzeichneten ISO-Metadaten aus dem Geodatenkatalog.de über die CSW-Schnittstelle angefragt und durch GovData selbst in das intern benötigte Format DCAT-AP.de transformiert. Künftig gilt dies gleichermaßen auch für das Auslesen des GEOkatalog NRW durch Open.NRW.
Detaillierte Informationen finden Sie im Wiki der GDI-DE unter https://wiki.gdi-de.org/display/gdk/Anbindung+der+GDI-DE+an+GovData

Diese Umstellung hat ggf. geringfügige Auswirkungen auf die in den ISO-Metadaten enthaltene Dokumentation über die verwendete Open Data-Lizenz: Um für die Anzeige im Open Data-Portal ein korrektes „Erkennen“ der Lizenz bewirken zu können, ist es mittelfristig erforderlich, innerhalb des sog. JSON-Ausdrucks anstelle der bisherigen Lizenz-ID gem. OGD eine ggf. leicht veränderte Lizenz-ID (gem. DCAT-AP.de, siehe https://www.dcat-ap.de/def/licenses/, Spalte „Lizenzcode“) zu verwenden (vergl. o.g. Wiki-Seite der GDI-DE). Die verwendete Open Data-Lizenz selbst bzw. darauf basierende Nutzungsbedingungen erfahren dadurch keine Änderung.
Bitte beachten Sie, dass lediglich für eine Übergangszeit eine automatische Interpretation auch der "alten" Lizenz-ID (gem. OGD) erfolgt. Die ggf. notwendige Umstellung in Ihren Metadaten auf die "neue" Lizenz-ID (gem. DCAT-AP.de) sollte daher möglichst in den nächsten Wochen, spätestens aber zu Beginn des Jahres 2020 vorgenommen werden.

Für die originären Inhalte des GEOkatalog NRW, d.h. Metadaten, die im dortigen Editor erfasst oder in diesen importiert worden sind und seitdem dort gepflegt werden, ist die Anpassung bereits pauschal seitens IT.NRW vorgenommen worden! Diese Änderung hat zwangsläufig auch zu einer Aktualisierung des Datums (Stand) der Metadaten geführt. Weitere Inhalte in den Metadaten sind selbstverständlich unverändert geblieben.
Für die in der GDI-NW angeschlossenen weiteren Kataloge gilt dies nicht! Hier ist die Anpassung in geeigneter Weise vorzunehmen bzw. mit dem Katalogbetreiber abzustimmen.

Möglicherweise erhalten Sie über Informationskanäle der GDI-DE eine ähnliche Information. Dies stellt jedoch keinen Widerspruch dar, sondern hat den gleichen Anlass und erfordert die gleichen Schritte.

Für weitere Informationen sowie bei Fragen steht Ihnen die Geschäftsstelle GDI-NW bzw. Herr Peter Kochmann (Tel.: 0221/147-4460 oder peter.kochmann@brk.nrw.de) zur Verfügung.

 

GDI-Forum NRW 2019

Das Ministerium des Innern des Landes NRW hatte am 04. Dezember 2019 zur
10. Informationsveranstaltung GDI-Forum Nordrhein-Westfalen nach Düsseldorf eingeladen.

Rund um das Thema GDI und INSPIRE wurden interessante Vorträge gehalten.
Die Veranstaltung richtetete sich vor allem an Leitungs- und Fachkräfte der Städte, Gemeinden und Kreise sowie der Landesverwaltung NRW, die mit den Themenbereichen Geodatenmanagement, Geodateninfrastrukturen, INSPIRE- oder der allgemeinen Prozessumsetzung betraut sind, sowie an die Mitglieder des GeoIT Round Table NRW.

Nachfolgend finden Sie die Vorträge zum Herunterladen.

INSPIRE-Monitoring 2019

Für das INSPIRE-Monitoring haben sich seitens der EU diverse Änderungen ergeben. Als Grundlage zur Berechnung der Indikatoren werden ab 2019 ausschließlich die Metadaten für Geodatensätze und Geodatendienste herangezogen und derjenige Stand berücksichtigt, der am 15. Dezember des laufenden Jahres im Geoportal der EU verfügbar ist. Um den Änderungen insgesamt Rechnung zu tragen, ist das hiermit veröffentlichte Dokument „Qualitätsoffensive für Metadaten der GDI-NW für das INSPIRE-Monitoring 2019“ zu beachten.

Save the Date: GDI-Forum NRW 2019

Wir möchten Sie bereits jetzt auf das GDI-Forum NRW 2019 am Mittwoch, den 04. Dezember 2019 hinweisen. Die Veranstaltung findet wieder im Ministerium des Innern in Düsseldorf statt.

Bitte merken Sie sich diesen Termin in Ihrem Kalender vor. Das Programm und die Anmeldemöglichkeit werden im Herbst 2019 auf den Seiten des Geoportal NRW veröffentlicht.
Themenvorschläge können Sie gerne an das Geoportal NRW senden.