IMA GDI.NRW

Das Land NRW hat am 16.11.2004 per Kabinettsbeschluss den Interministeriellen Ausschuss zur Koordination der Aktivitäten der Landesregierung beim Aufbau der Geodateninfrastruktur Deutschland (GDI-DE) eingerichtet.

Der Interministerielle Ausschuss GDI.NRW ist ein Gremium, welches sich aus je einem Vertreter der Ressorts zusammensetzt. Als Gäste werden die 3 Vertreter der Kommunalen Spitzenverbände, ein Vertreter aus der Wirtschaft, der Vorsitzende des IMA Automation und ein Vertreter aus IT.NRW zu den Sitzungen geladen.

Die Aufgabe des IMA GDI.NRW ist es unter anderem, die Interessen des Landes NRW beim Aufbau der Geodateninfrastruktur in Deutschland vertreten. Der Vorsitzende des IMA GDI.NRW ist somit auch gleichzeitig Mitglied im Lenkungsgremium der GDI-DE.

Auf Landesebene berät der IMA GDI.NRW die Landesregierung bei der Übernahme der GDI-DE-Beschlüsse in die Rechts- und Verwaltungsvorschriften und in die Handlungskonzepte des Landes.

IMA GDI.NRW

Leitung: Ministerium für Inneres und Kommunales NRW