8. GDI-Forum NRW 2017

Am 04. Dezember 2017 luden das Ministerium des Innern und die Kommunalen Spitzenverbände gemeinsam zum 8. GDI-Forum NRW nach Düsseldorf ein.

Staatssekretär Jürgen Mathies begrüßte über 170 Teilnehmerinnen und Teilnehmer von Kommunen, Land, Wissenschaft und aus der Wirtschaft. In seinen einleitenden Worten hob Mathies die Bedeutung der Geodaten insbesondere auch für die Bereiche Polizei und Gefahrenabwehr hervor. Er verwies darüber hinaus auf die Mehrwerte grenzübergreifender standardisierter Daten, die im Kontext der europäischen INSPIRE-Richtlinie aber auch im Interesse des Open Government aus Nordrhein-Westfalen bereitgestellt werden können.

Aus Anlass des 10 Jährigen Bestehens der EU-Richtlinie INSPIRE ging es im Vormittagsprogramm vor allem um den aktuellen Stand und die weiteren Maßnahmen zum Aufbau der europäischen Geodateninfrastruktur auf den verschiedenen Verwaltungsebenen von Bund, Ländern und Kommunen.

Am Nachmittag stand dann die Geodateninfrastruktur Nordrhein-Westfalen im Vordergrund. Neben der Darstellung des amtlichen Raumbezugs als Basis für sämtliche Geodaten im Land wurde über neue Bereitstellungsmöglichkeiten über das WWW berichtet. Abschließend wurde mit dem Thema BIM - Building Information Modelling – ein Verfahren vorgestellt, das in Deutschland bisher fast ausschließlich im Bereich Bauwerksplanung und –errichtung zum Einsatz kommt, sich aber sinnvoll mit den Geodaten verbinden ließe.

Die Vorträge zum Herunterladen finden Sie hier.