INSPIRE-Monitoring 2019

Für das INSPIRE-Monitoring haben sich seitens der EU diverse Änderungen ergeben. Als Grundlage zur Berechnung der Indikatoren werden ab 2019 ausschließlich die Metadaten für Geodatensätze und Geodatendienste herangezogen und derjenige Stand berücksichtigt, der am 15. Dezember des laufenden Jahres im Geoportal der EU verfügbar ist. Um den Änderungen insgesamt Rechnung zu tragen, ist das hiermit veröffentlichte Dokument „Qualitätsoffensive für Metadaten der GDI-NW für das INSPIRE-Monitoring 2019“ zu beachten.