Personelle Veränderungen in der Geschäftsstelle IMA GDI.NRW

Herr Ulrich Düren hat zum 28. Februar die Geschäftsstelle des IMA GDI.NRW bei der Bezirksregierung Köln verlassen und hat eine neue Aufgabe als Hauptdezernent des Fachbereichs Topographisches Informationssystem übertragen bekommen. Die GDI-NW dankt Herrn Düren für seine zurückliegende langjährige Arbeit in der er als Leiter der Geschäftsstelle die GDI in Nordrhein-Westfalen und auch in DE/EU aktiv nach vorne getrieben hat.

Herr Burkhard Schlegel wird ab sofort die Leitung der Geschäftsstelle des IMA GDI.NRW übernehmen. Er war in der Bezirksregierung Köln bislang verantwortlich u.a. für die Standardisierung und Harmonisierung der Geobasisdaten des Liegenschaftskatasters (ALKIS) und in diversen bundesweiten Gremien aktiv. Wir wünschen Herrn Schlegel im Namen der GDI-NW einen guten Start.

Geofachdaten des Landes NRW kostenfrei als Open Data verfügbar!

Wie ist der Untergrund unter meinem Wohnort aufgebaut, ist er für eine geothermische Nutzung geeignet? Ist das Gestein grundwasserführend? Ist der Boden in besonderer Weise schützenswert oder erosionsgefährdet? Daten und Informationen über den Untergrund sind eine unverzichtbare Grundlage für die Daseinsvorsorge und haben ein enormes wirtschaftliches Potenzial. Ob Straßen, Gebäude, Solarzellen oder sogar Zahncreme – Rohstoffe sind in nahezu allen Lebensbereichen anzutreffen. Wenn Sie mehr über das Gestein und den Boden unter Ihren Füßen erfahren wollen, ist das mit den kostenfrei verfügbaren Geofachdaten auf dem Open.NRW-Portal möglich.

NRW-Geobasisdaten ab sofort kostenlos online abrufbar

Daten über das Portal www.open.nrw verfügbar

Das Ministerium für Inneres und Kommunales teilt mit:

Hochauflösende Luftbilder, Karten von Straßen und Grundstücken, die Darstellung ganzer Landschaften. Das Land NRW bietetab sofort jedem Interessierten die Möglichkeit diese Geobasisdaten kostenlos und einfach über das Portal www.open.nrw herunterzuladen und frei zu nutzen.

Die Landesregierung bietet damit Bürgerinnen und Bürgern, Nutzern aus Wirtschaft, Verwaltung, Recht und Wissenschaft ganz neue Chancen zur Entwicklung und Forschung. „Die kreative Verwendung der amtlichen Daten liegt nun bei den Nutzern. Das kostenlose Bereitstellen ist ein wichtiger Schritt für eine offene und digitale Verwaltung", erklärte Kommunalminister Ralf Jäger.

Das Angebot wurde in enger Zusammenarbeit mit den Kommunen im Land erarbeitet und umfasst sowohl die von den 53 Kreisen und kreisfreien Städte als Katasterbehörden geführten Liegenschaftskarten (Flurstücke, Gebäude, u.v.m.) als auch die vom Land hergestellten topographische Karten, Luftbilder und Geländemodelle.

Weitere Informationen zu den einzelnen Geobasisdaten und wie sie zur Verfügung gestellt werden, finden sich unter www.geobasis.nrw.de.

Wartungsarbeiten am GEOkatalog

Am Donnerstag, dem 12. Januar 2017, wird die Software des GEOkatalog aktualisiert.In der Zeit ab 08:30 Uhr wird für die Dauer des Vormittags keine Metadatenpflege im GEOkatalog möglich sein!
Dies betrifft nur registrierte Nutzer mit Editierrechten; die Recherche im GEOportal / GEOviewer ist nicht betroffen!

Geobasisdaten frei verfügbar

Ab dem 01.01.2017 stellt das Land NRW die digitalen Geobasisdaten des amtlichen Vermessungswesens kostenfrei nach Open Data-Prinzipien zur Verfügung. Jegliche Weiterverwendung ist dann unter Beachtung der Lizenzbedingungen zulässig.

Die von Geobasis NRW erzeugten Daten können über das Portal Open.NRW oder hier im GEOportal.NRW über die Suche in den Metadaten (GEOkatalog) bezogen werden.

Weitere Informationen zu den von Geobasis NRW angebotenen Produkten erhalten Sie auf den Internetseiten der Bezirksregierung Köln.