Veranstaltungen

8. Informationsveranstaltung - GDI-Forum Nordrhein-Westfalen 2017

Am 04. Dezember 2017 luden das Ministerium des Innern und die Kommunalen Spitzenverbände gemeinsam zum 8. GDI-Forum NRW nach Düsseldorf ein.

Staatssekretär Jürgen Mathies begrüßte über 170 Teilnehmerinnen und Teilnehmer von Kommunen, Land, Wissenschaft und aus der Wirtschaft. In seinen einleitenden Worten hob Mathies die Bedeutung der Geodaten insbesondere auch für die Bereiche Polizei und Gefahrenabwehr hervor. Er verwies darüber hinaus auf die Mehrwerte grenzübergreifender standardisierter Daten, die im Kontext der europäischen INSPIRE-Richtlinie aber auch im Interesse des Open Government aus Nordrhein-Westfalen bereitgestellt werden können.

Aus Anlass des 10 Jährigen Bestehens der EU-Richtlinie INSPIRE ging es im Vormittagsprogramm vor allem um den aktuellen Stand und die weiteren Maßnahmen zum Aufbau der europäischen Geodateninfrastruktur auf den verschiedenen Verwaltungsebenen von Bund, Ländern und Kommunen.

Am Nachmittag stand dann die Geodateninfrastruktur Nordrhein-Westfalen im Vordergrund. Neben der Darstellung des amtlichen Raumbezugs als Basis für sämtliche Geodaten im Land wurde über neue Bereitstellungsmöglichkeiten über das WWW berichtet. Abschließend wurde mit dem Thema BIM - Building Information Modelling – ein Verfahren vorgestellt, das in Deutschland bisher fast ausschließlich im Bereich Bauwerksplanung und –errichtung zum Einsatz kommt, sich aber sinnvoll mit den Geodaten verbinden ließe.

Nachfolgend finden Sie die Vorträge zum Herunterladen.

Programm / Vorträge

09:00 Registrierung  
10:00 Begrüßung Jürgen Mathies
Staatssekretär IM NRW
10:15 INSPIRE in Europa Nicolas Hagemann
Kst. GDI-DE, BKG
10:45 10 Jahre INSPIRE - Standortanalyse André Caffier
IM NRW
11:15 INSPIRE vor Ort Stefan Sander
Stadt Wuppertal
11:45 Pause  
12:10 Aktivitäten und Stand der GDI-NW Burkhard Schlegel
Bezirksregierung Köln
12:30 „Spatial Data on the Web“ Clemens Portele
Interactive Instruments
13:00 Mittagspause  
14:00 Neue Ansätze zum Bodenbewegungs-Monitoring in NRW Dr. Bernd Krickel
Bezirksregierung Köln
14:30 Building Information Modeling – Einführung und Grundlagen Univ.-Prof. Dr.-Ing. Jörg Blankenbach
RWTH Aachen
15:00 BIM - Anwendungsorientierung, Chancen und Perspektiven auch für die GDI Dr. Stefan Ostrau
Kreis Lippe
15:30 Abschluss André Caffier
IM NRW
15:45 Ende  

Fotos:


GDI-Forum NRW 2017 - Begrüßung - Jürgen Mathies, Staatssekretär IM NRW


GDI-Forum NRW 2017 - Auditorium


GDI-Forum NRW 2017 - Referenten

Frühere Veranstaltungen

7. Informationsveranstaltung - GDI-Forum Nordrhein-Westfalen 2016

In den neuen Räumlichkeiten des Ministerium für Inneres und Kommunales NRW,
Friedrichstraße 62-80, 40217 Düsseldorf
Mittwoch, 30. November 2016

Das Ministerium für Inneres und Kommunales und die kommunalen Spitzenverbände des Landes NRW luden gemeinsam am 30. November 2016 zur 7. Informationsveranstaltung GDI-Forum Nordrhein-Westfalen nach Düsseldorf ein.
Neben dem Thema INSPIRE wurden kommunale und landesspezifische GDI-Themen behandelt. Die einzelnen Vorträge entnehmen Sie bitte dem Programm.

Programm / Vorträge

10:00 Begrüßung und Moderation André Caffier
MIK NRW
10:10 Open Data in der Landesverwaltung Jens Müller
MKULNV NRW
10:30 Bereitstellung offener Geobasisdaten 2017 Christian Elsner
Geobasis NRW
10:50 Aktivitäten und Stand der GDI-NW Düren / Kochmann / Caffier
GDI-NW
11:40 Pause  
12:10 Eine für alle: Denkmalliste digital für NRW Jochen Dodt
MBWSV NRW
12:30 INSPIRE Umsetzung in Bielefeld Rainer Nuß
Stadt Bielefeld
12:45 INSPIRE und Open Data Umsetzung in Kommunen Stefan Sander
Stadt Wuppertal
13:00 Mittagspause  
14:00 GIS an Schulen in der Umsetzung Sonja Boxhammer
Kreis Herford
14:20 Nutzung von Geodaten in der amtlichen Statistik Dr. Katharina Cramer
IT.NRW
14:40 Statistik und Geodaten in Kommunen
Methoden der thematischen Kartographie
- Kartographische Nachrichten Nr.1, 1967
Jürgen Treptow
Stadt Soest
15:00 Vernetzung kleinräumiger Statistik mit Geoinformationen – Praxisbeispiele Ralf Krapoth
Stadt Mülheim an der Ruhr
15:20 Abschluss André Caffier
MIK NRW
15:30 Ende  

6. Informationsveranstaltung - GDI-Forum Nordrhein-Westfalen

Ministerium für Inneres und Kommunales NRW, Friedrichstr. 62-80, 40217 Düsseldorf
Donnerstag den 19.11.2015

das Ministerium für Inneres und Kommunales und die kommunalen Spitzenverbände des Landes NRW luden gemeinsam am 19. November 2015 zur 6. Informationsveranstaltung GDI-Forum Nordrhein-Westfalen nach Düsseldorf ein.
Neben dem Thema INSPIRE wurden kommunale und landesspezifische GDI-Themen behandelt. Erstmals werfen wir einen Blick über die Staatsgrenze zu unseren niederländischen Kollegen. Die einzelnen Vorträge entnehmen Sie bitte dem Programm.

Programm / Vorträge

10:00 E-Government im Kontext der GDI André Caffier
MIK NRW
10:20 Open Data und INSPIRE Umsetzung in den Niederlanden Jandirk Bulens
Geonovum NL
10:50 Status und Umsetzung von INSPIRE in NRW Ulrich Düren
Geschäftsstelle GDI-NW
11:15 2. INSPIRE-Handlungsempfehlung der Kommunalen Spitzenverbände Stefan Sander
Stadt Wuppertal
11:40 NRW-Profil 2.0, GDI-DE, ATOM-Feeds u.a. Peter Kochmann
Geschäftsstelle GDI-NW
12:05 Geonetzwerk.metropoleRuhr - wie ein regionales Netzwerk sich bei kommunal betroffenen INSPIRE Themen unterstützt Carina Kaufmann
Geonetzwerk metropoleRuhr
12:30 Mittagspause  
13:15 Breitbandausbau in NRW Andreas Mescheder
MICUS
13:40 XErleben inspiriert – wie XErleben bei der Umsetzung von INSPIRE hilft Jens Hinrichs
Kreis Warendorf
14:05 Informationssystem Gefahrenabwehr NRW Hannelore Wenclawiak
MIK NRW
14:30 E-Government-Anwendungen des Auskunftssystems Gefährdungspotenziale des Untergrundes in NRW Stefan Henscheid
Geologischer Dienst NRW
Gabriele Seitz
Bergbau und Energie NRW
14:55 Technische Komponenten der GDI-NW Christoph Rath
IT.NRW
15:20 Abschluss André Caffier
MIK NRW

 

5. Informationsveranstaltung - GDI-Forum Nordrhein-Westfalen

Schwerpunkt: Umsetzung der INSPIRE -Richtlinie in NRW
Ministerium für Inneres und Kommunales NRW, 40213 Düsseldorf, Haroldstraße 5
Mittwoch den 28.05.2014

Das Ministerium für Inneres und Kommunales und die kommunalen Spitzenverbände luden gemeinsam am 28. Mai 2014 zum GDI-Forum Nordrhein-Westfalen nach Düsseldorf ein. Die bereits fünfte gemeinsame Informationsveranstaltung trug in diesem Jahr die Überschrift „GDI-Forum Nordrhein-Westfalen - Umsetzung der INSPIRE -Richtlinie in NRW -“. Hartmut Beuß, der Beauftragte der Landesregierung für Informationstechnik (CIO NRW), begrüßte die über 150 Teilnehmer. In seinen Grußworten an das Plenum unterstrich er die Bedeutung von Geoinformationen in E-Government Prozessen. Das nordrhein-westfälische Landeskabinett hat am 27. Mai 2014 die Open-Government-Strategie verabschiedet. Dort wird ebenfalls auf den Einsatz von Geoinformationen als ein wichtiger Baustein hingewiesen.

Im Vormittagsblock wurden die Teilnehmer von Vertretern des Innenministeriums, der Koordinierungsstelle GDI-DE, der Kommunen und der Bezirksregierung Köln - Abteilung Geobasis NRW über die bald erscheinende Handlungsempfehlung für Kommunen zur INSPIRE-Umsetzung in NRW, aktuelle Entwicklungen in NRW und auf Bundesebene, sowie über Umsetzung des INSPIRE-Themas Schutzgebiete insbesondere im Teilbereich Denkmäler eines Kreises und deren angeschlossenen Gemeinden informiert.

Erstmalig wurden in dieser Veranstaltungsreihe zwei technische Workshops zu den Themen Metadaten und Geodienste angeboten. Die insgesamt 160 Teilnehmer wurden detailliert über den Aufbau des GEOkatalog.NRW und den Aufbau der Geodienste informiert.

Nachfolgend finden Sie hier die Vorträge der Referenten der Veranstaltung zum Herunterladen.

Programm / Vorträge

10:00 Grußwort  
  Beauftragter der Landesregierung für Informationstechnik Hartmut Beuß
CIO NRW
  Moderation André Caffier
MIK
10:15 Umsetzungsstand von INSPIRE  
  INSPIRE-Umsetzung – ein Überblick Daniela Hogrebe
KSt. GDI-DE
  Status und Umsetzung von INSPIRE in NRW Ulrich Düren
Geschäftsstelle GDI-NW
11:15 INSPIRE in der Kommune  
  Stand der Arbeiten in der AG GeoKom.NRW Holger Wanzke
Stadt Wuppertal
  Kooperation im Kreis Steinfurt am Beispiel des INSPIRE Themas Denkmäler Stefan Sloot
Kreis Steinfurt
12:15 Mittagspause  
13:15-15:00 Technischer Workshop I - Metadaten  
  Metadaten für GDI-NW, GDI-DE und INSPIRE Peter Kochmann
Geschäftsstelle GDI-NW
  Daten-Dienst-Kopplung Marcel Waetke
IT.NRW
  Qualitätssicherung, TestSuite Peter Kochmann
Geschäftsstelle GDI-NW
13:15-15:00 Technischer Workshop II - Geodienste  
  Anforderungen von INSPIRE bezüglich Netzdienste Ulrich Düren
Geschäftsstelle GDI-NW
  INSPIRE-konforme Viewing-Dienste Christoph Rath
IT.NRW
  INSPIRE-konforme Download-Dienste Ulrich Düren
Geschäftsstelle GDI-NW
  Daten-Dienst-Kopplung Christoph Rath
IT.NRW

 

4. Informationsveranstaltung - GDI-Forum Nordrhein-Westfalen

Schwerpunkt: Kommunale GDI-Anwendungen und INSPIRE

Das Ministerium für Inneres und Kommunales und die kommunalen Spitzenverbände luden gemeinsam am 12. Juni 2013 zum GDI-Forum NRW nach Düsseldorf ein. Die bereits vierte gemeinsame Informationsveranstaltung trug in diesem Jahr die Überschrift „GDI-Forum Nordrhein-Westfalen -Schwerpunkt Kommunale GDI-Anwendungen und INSPIRE-“. Die über 170 Teilnehmer wurden zunächst von Herrn Staatssekretär Dr. Krüger begrüßt. In seinen Grußworten ans Plenum hob er die Bedeutung von Geoinformationen als Grundlage für politische und wirtschaftliche Entscheidungen hervor.

In insgesamt 3 Vortragsblöcken wurden die Teilnehmer von Vertretern des Innenministeriums, der Kommunen und der Bezirksregierung Köln - Abteilung Geobasis NRW über die Ausrichtung des Open und E-Government in NRW, die Erfahrungen mit der Behördennummer D115, Prozessbibliotheken und den aktuellen Entwicklungen zum Thema INSPIRE informiert. Einblicke und vielleicht auch Anregungen für das Vorgehen in bestimmten kommunalen Aufgabenfeldern erhielten die Teilnehmer im Nachmittagsblock „Kommunale Geodateninfrastrukturen“. Dort gaben Vertreter von Kommunen Einblicke, wie dort mit den Themen demographischer Wandel, Planungen eines Bahnhofs mit öffentlicher Beteiligung, Planung und Durchführung von Veranstaltungen, Vorsorge für Starkregenfälle und Geodatenmanagement umgegangen wird. Abgerundet wurde der vortragsreiche Tag durch eine Plenumsdiskussion mit Vertretern aus Bund, Land und den Kommunalen Spitzenverbänden. Hier stellten alle Vertreter fest, dass die Entwicklungen in der GDI-NW gut vorangehen, was auch in der Studie zum Einsatz von Geoinformationen in Kommunen (Link) belegt wird. Auch wenn die Entwicklungen stetig nach oben zeigen, so bleibt doch ein kleiner Wehrmutstropfen. Wird die Bedeutung von Geoinformationen oft erst in Katastrophenfällen wahrgenommen, so treten die alltäglichen GDI-Anwendungen, die sich arbeitserleichternd auf Verwaltung, Wirtschaft und politisches Handeln auswirken, zu oft in den Hintergrund. Hier ist geplant, auf allen Ebenen den Nutzen und die Mehrwerte von Geoinformationen deutlicher bekannter zu machen.

Nachfolgend finden Sie hier die Vorträge der Referenten der Veranstaltung zum Herunterladen.

Programm / Vorträge

10:00 Grußwort  
  Staatssekretär im Ministerium für Inneres und Kommunales NRW Dr. Hans-Ulrich Krüger
MIK
  Moderation Jochen Seidel
MIK
10:15 Umsetzungsstand von INSPIRE  
  Status und Umsetzung von INSPIRE Ulrich Düren
Peter Kochmann
Geobasis NRW
  Stand der Arbeiten in der AG GeoKom.NRW Holger Wanzke
Stadt Wuppertal
11:15 Geoinformationen als Baustein in Open- u. E-Government Prozessen  
  Open.NRW Strategie des Landes Barbara Weyer-Schopmans
MIK
  D-115 in NRW Frank Perkhof
Stadt Köln
  Prozessbibliotheken als Innovationsressourcen im Geodatenmanagement Dr. Gaby Beckmann
KGSt
12:15 Mittagspause  
13:00 Kommunale Geodateninfrastrukturen  
  Anwendungsbezogene Geodaten/-dienste als Baustein modernen Verwaltungshandelns Christof Kruse
HSK
  Dreidimensionale Planung als e-Partizipation Instrument einer kommunalen GDI Andreas Brodowski
Stadt Paderborn
  Veranstaltungskataster und Unterstützung des Krisenstabes durch kommunale GDI Uwe Raudszus
Stadt Dortmund
  Kommunale GDI als Planungswerkzeug zur Anpassung an den Klimawandel Stefan Sander
Stadt Wuppertal
  Geodatenmanagement am Beispiel des Kreises Borken Karl-Peter Theis
Kreis Borken
14:40 Offenes Forum  
    Susanne Kleemann
BMI (IMAGI Bund)
    André Caffier
MIK (IMA GDI.NRW)
    Holger Wanzke
Stadt Wuppertal (AG GeoKom.NRW)
    Dr. Stefan Ostrau
Kreis Lippe (KoKo GDI-DE)
15:30 Ende der Veranstaltung  

 

3. Informationsveranstaltung - INSPIRE-Umsetzung in NRW

Die Informationsveranstaltung „INSPIRE Umsetzung in NRW“ wurde bereits zum dritten Mal durchgeführt. Das Ministerium für Inneres und Kommunales und die kommunalen Spitzenverbände luden gemeinsam am 19. März nach Münster und am 27. März nach Düsseldorf ein. Dort wurden insgesamt über 140 Teilnehmer von Vertretern des Ministeriums für Inneres und Kommunales, der kommunalen Spitzenverbände, der Bezirksregierung Köln - Abteilung Geobasis NRW, des Landesbetriebs Information und Technik und des Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr umfassend über die weiteren Schritte in der Umsetzung und Stand der INSPIRE-Richtlinie informiert. Die Referenten berichteten u.a. über die aktuellen Aktivitäten der GDI-NW sowie über die Entwicklung der INSPIRE-Dienste und das Thema Denkmalpflege. Darüber hinaus wurden der Verlauf des diesjährigen Monitorings und der Leitfaden zur Metadatenerfassung in der GDI-NW vorgestellt.

Nachfolgend finden Sie hier die Vorträge der Referenten der Veranstaltungen zum Download.

Programm / Vorträge

10:30 Begrüßung und Moderation André Caffier
Ministerium für Inneres und Kommunales
10:40 Status und Umsetzung von INSPIRE Ulrich Düren
Geobasis NRW
11:10 Stand der Arbeiten in der AG GeoKom.NRW Holger Wanzke
Leiter der AG
11:30 Aufbau der INSPIRE-Dienste  
  Denkmäler Jochen Dodt
Ministerium für Wirtschaft Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr
  Adressen Ulrich Düren
Geobasis NRW
12:00 Mittagspause  
13:00 Technische Infrastruktur für die INSPIRE-Dienste Andrea Füssel / Christoph Rath
IT.NRW
13:30 Metadaten Peter Kochmann
Geobasis NRW
14:00 Monitoring 2011 Ute Stein
Geobasis NRW
14:30 Diskussion  
15:00 Ende der Veranstaltung  

 

2. Informationsveranstaltung - INSPIRE-Umsetzung in NRW

Das für den Aufbau der Geodateninfrastruktur zuständige Ministerium für Inneres und Kommunales NRW und die kommunalen Spitzenverbände luden gemeinsam am 8. April 2011 zu der zweiten Informationsveranstaltung der INSPIRE-Umsetzung in NRW ein. Dort wurden die über 130 Teilnehmer über das weitere Vorgehen bezüglich der bevorstehenden Aufgaben zur Umsetzung der INSPIRE-Richtlinie 2007/2/EG informiert. Die Veranstaltung richtete sich an die geodatenhaltenden Stellen des Landes und der Kommunen in NRW, die über Geodaten zu den INSPIRE-Themen der Annexe I und II verfügen.

Nachfolgend finden Sie hier die Vorträge der Referenten der Veranstaltung zum Download.

Programm / Vorträge

10:30 Begrüßung und Moderation André Caffier
Ministerium für Inneres und Kommunales NRW
10:40 Status und Umsetzung von INSPIRE Stefan Sandmann
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit
11:10 Stand und Ausblick der kommunalen Umsetzung von INSPIRE Holger Wanzke
Stadt Wuppertal
11:40 Umsetzung von INSPIRE in NRW am Beispiel der Schutzgebiete Dr. Dirk Hinterlang
Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW
12:10 Mittagspause  
13:10 Aufbau der INSPIRE-Dienste des Landes Stephan Künster
Information und Technik NRW
13:40 Monitoring & Reporting 2009 und 2010 Ute Stein
Geobasis NRW
14:10 Vorstellung des Geoportal.NRW und GeoMIS.NRW Peter Kochmann
Geobasis NRW
14:40 Diskussion  
15:00 Ende der Veranstaltung  

 

1. Informationsveranstaltungen - INSPIRE-Umsetzung in NRW

In der Zeit vom 09. bis zum 19.03.2010 fanden in den Räumlichkeiten der fünf Bezirksregierungen die Informationsveranstaltungen zur Umsetzung der INSPIRE-Richtlinie in NRW statt.

Die ganztägigen Veranstaltungen boten den Teilnehmern die Möglichkeit, sich von Vertretern des Innenministeriums, der kommunalen Spitzenverbände, der Bezirksregierung Köln - Abteilung Geobasis NRW, des Landesbetriebs Information und Technik sowie ausgewählter „Best-Practice-Kommunen“ umfassend über die Rechtsgrundlagen, bevorstehende Aufgaben und Umsetzungsvorgaben der Richtlinie 2007/2/EG des Europäischen Parlaments und des Rates zur Schaffung einer Geodateninfrastruktur in der Europäischen Gemeinschaft (INSPIRE-Richtlinie) zu informieren.
Mit dieser Richtlinie wurde im Jahr 2007 ein Instrument geschaffen, um den Zugang zu und die Nutzung von Geodaten für Bürgerinnen und Bürger, Verwaltung sowie Wirtschaft zu vereinfachen. In NRW wurde die Richtlinie mit dem Gesetz über den Zugang zu digitalen Geodaten Nordrhein-Westfalen (Geodaten- zugangsgesetz – GeoZG NRW) Anfang 2009 frühzeitig in Landesrecht überführt.

Die aus diesen Normen erwachsenden Pflichten für öffentliche Stellen sind eng terminiert: Bereits Ende 2010 müssen die geodatenhaltenden Stellen von Land und Kommunen ausgewählte Metadaten bereitstellen. Das für den Aufbau der Geodateninfrastruktur zuständige Innenministerium unterstützt in Kooperation mit den kommunalen Spitzenverbänden und den Bezirksregierungen daher die Kommunen Nordrhein-Westfalens mit dieser speziell auf kommunale Belange abgestimmten Veranstaltungsreihe.

Nachfolgend finden Sie hier die Vorträge der Referenten aller fünf Veranstaltungen zum Download.

Programm / Vorträge

10:30 Begrüßung Regierungspräsident/in Vertreter/in der kommunalen Spitzenverbände
10:45 INSPIRE-Richtlinie und Geodatenzugangsgesetz NRW André Caffier
Innenministerium NRW
11:15 Praktische Umsetzung der INSPIRE-Richtline in NRW Stefan Sandmann
Geobasis NRW
11:45 INSIRE-Umsetzung im kommunalen Bereich - Stand und Perspektiven  
  BR Detmold Stefan Ostrau
Kreis Lippe
  BR Münster Manfred Wewers
Kreis Coesfeld
  BR Düsseldorf Holger Wanzke
Stadt Wuppertal
  BR Arnsberg Christoph Jochheim-Wirtz
Märkischer Kreis
  BR Köln Marianne Vaaßen
Rhein-Erft-Kreis
12:15 Diskussion Vertreter/in der kommunalen Spitzenverbände und der Bezirksregierung
13:45 Die erste Hürde: Metadaten 2010 Peter Kochmann
Geobasis NRW
14:15 IT-Umsetzung der INSPIRE-Richtlinie in der Landesverwaltung Christoph Rath
Andrea Füssel, IT.NRW
15:15 Kommunale Best-Practice-Beispiele  
  BR Detmold Elmar Schröder
Stadt Paderborn
  BR Münster Jens Hinrichs
Kreis Warendorf
  BR Düsseldorf Gabriele Pfaff
Kreis Mettmann
  BR Arnsberg Christof Kruse
Hochsauerlandkreis
  BR Köln Andreas Claßen
Stadt Düren
15:45 Abschlussdiskussion und Ausblick Vertreter/in der kommunalen Spitzenverbände und der Bezirksregierung
16:00 Ende der Veranstaltung